Presserundschau

Die Themen Landwirtschaft und Ernährung sind in aller Munde. Kein Wunder, geht es doch um elementare Fragen, die uns alle betreffen. Es vergeht kein Tag, ohne dass spannende Medienberichte zu unseren Tellern und Äckern veröffentlicht werden. Hier stellen wir eine Auswahl der lesens- und teilweise auch sehenswerten Beiträge zusammen.

„Fleisch muss teurer werden“

taz - 15.01.2019

Wie bringt man Bauern dazu, Tiere besser zu halten? Tierschutzbund-Chef Thomas Schröder fordert eine Fleischabgabe, um Umbauten zu fördern.

Weiterlesen

Supermarktkette verkauft Obst und Gemüse mit Macken

Frankfurter Allgemeine - 14.01.2019

Gemüse und Obst gelangt eigentlich nur in den Handel, wenn es makellos aussieht. In Süddeutschland lockert Kaufland die Vorgaben für die Form. Damit sind sie aber nicht die Ersten.

Weiterlesen

Das leise Sterben der deutschen Kleinbauern

Welt - 14.01.2019

Umweltschützer halten Brüssel vor, mit Direktzahlungen für Ackerflächen nicht nur die Lebensgrundlage für kleine Bauern zu zerstören, sondern auch die Umwelt. Dennoch hält die EU-Kommission an dem System fest.

Weiterlesen

Merkel will Bürokratiekosten für Landwirte senken

Handelsblatt - 13.01.2019

Landwirte beklagen, dass sie zu viel Zeit am Computer verbringen müssen. Die Kanzlerin will das jetzt ändern, um den Betroffenen die Arbeit zu erleichtern.

Weiterlesen

Lasst Bauern und Bienen leben

Freitag - 11.01.2019

Unsere Autorin würdigt die Wir-haben-es-satt-Demo.

Weiterlesen

Wiesenhof schließt Schlachthof bei Nienburg

NDR - 11.01.2019

Der Geflügelfleisch-Marktführer PHW, zu dem die Marke Wiesenhof gehört, schließt seinen Schlachthof in Wietzen im Landkreis Nienburg/Weser.

Weiterlesen

Menschen wollen Ökolandwirtschaft

taz - 09.01.2019

Deutsche wollen mehr artgerechte Tierhaltung und Bauern, die nachhaltiger wirtschaften. Die EU-Politik sei „ungerecht und ineffektiv“.

Weiterlesen

Die Bauern mit der Gießkanne subventioniert

Frankfurter Rundschau - 09.01.2019

Die EU verfehlt laut einer Studie die Ziele ihrer Agrarpolitik, weil sie die Milliarden für die Landwirte falsch ausgibt.

Weiterlesen

Agrar-Atlas: Umweltschützer fordern Reform der Agrarsubventionen

agrarheute - 09.01.2019

Die Grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung und die Naturschutz-Organisation BUND fordern in ihrem Agrar-Atlas, dass EU-Fördergelder von der ersten in die zweite Säule umverteilt werden.

Weiterlesen