Meine-Landwirtschaft.de

Sommertour: Meine Landwirtschaft beim Kirchentag und der G7-Demo

Die Kampagne Meine Landwirtschaft ist auf dem evangelischen Kirchentag vom 4. Juni bis zum 6. Juni 2015 in Stuttgart vertreten. Zudem rufen wir zur G7-Demo am 4. Juni in München unter dem Motto TTIP stoppen! Klima schützen! Armut bekämpfen! auf.

Hier geht's zum Programm.

Interview mit Harald Grethe: Wir sollten sofort beginnen

"Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung" ist der Titel des kürzlich erschienen und viel diskutierten Gutachtens vom Wissenschaftlichen Beirat für Agrarpolitik.  Im Interview spricht der Vorsitzende des Gremiums, Harald Grethe, über Leitlinien im Tierschutz, die Zweite Säule und notwendige Veränderungen in der Tierhaltung.

weiterlesen...

 

28.05.2015 |

Zahl der Hungernden leicht gesunken

Um Hunger besser zu bekämpfen, müssen vor allem Kleinbauern gestärkt werden (Photo: Lakshman Nadaraja/World Bank)

Am Mittwoch wurde in Rom der gemeinsame Welthungerbericht der FAO, des Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) und des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) vorgestellt. Demnach leiden derzeit 795 Millionen Menschen an Hunger. Zu Beginn der 1990er Jahre hatte diese Zahl noch bei über einer Milliarde gelegen. [+] mehr...

28.05.2015 |

Internationale Saatgutkonferenz in Berlin

Weltweit findet eine starke Konzentration des Saatgutmarktes und der Lebensmittelwirtschaft statt. So beherrschen gerade einmal drei Firmen über 50 % des internationalen Saatgutmarktes. Mit Initiativen wie der “New Alliance for Nutrition and Food Security” ebnet die internationale Politik, insbesondere die der G7, dabei den Weg. Große Firmen wie Bayer, BASF und Monsanto dringen massiv z.B. auf den afrikanischen Saatgutmarkt vor. [+] mehr...

26.05.2015 |

Globaler Protest gegen Monsanto

March Against Monsanto / Foto: Flickr.com, Stephen Melkisethian

In über 38 Ländern und 428 Städten demonstrierten am Wochenende Zehntausende gegen den Agrar-Konzern Monsanto. Unter anderem in Los Angeles, Seattle, New York, Lima, Paris und Toronto wurde gegen gentechnisch verändertes Saatgut protestiert. In der Kritik stand zudem das Pflanzenschutzmittel „Roundup“, dessen Wirkstoff Glyphosat von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft wurde. [+] mehr...

22.05.2015 |

Weiterhin keine Gentechnik-Kennzeichnung bei Lebensmitteln

Eine Kennzeichnungspflichtig für Gentech-Pflanzen wird es auch weiterhin nicht geben (Foto: Simone Knorr)

Im Koalitionsvertrag hatten CDU/CSU und SPD vereinbart, sich für eine Kennzeichnung von Fleisch, Eiern und Milchprodukten einzusetzen. Verbraucher sollten erkennen können, ob die Tiere Gentechnik-Pflanzen zu fressen bekamen. Doch nun macht die Regierung offenbar einen Rückzieher. Grund: es gebe dafür in der EU keine politische Mehrheit. Die Grünen sprechen von „Betrug“. [+] mehr...

21.05.2015 |

Artenschutz-Report alarmierend

Foto: flickr.com / -col-

Gestern veröffentlichte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) den ersten umfassenden Artenschutzbericht für alle in Deutschland lebenden Tier-, Pflanzen- und Pilzarten. Demnach sind ein Drittel aller Arten in ihrem Bestand gefährdet und vier Prozent bereits ausgestorben. Eine der Hauptursachen für die dramatische Lage sieht das BfN in der Intensivlandwirtschaft und fordert nachdrücklich, den Naturschutz zu verstärken. [+] mehr...