Petitionen

Her mit den Daten: Pestizideinsätze offenlegen!

Es ist kaum zu glauben: Noch immer weiß niemand, welche Pestizide wann, wo und in welchen Mengen in unserer Umwelt landen! Und das, obwohl Landwirt:innen ihre Pestizideinsätze seit Langem dokumentieren müssen. Doch diese Spritzdaten werden von den zuständigen Behörden bisher nur stichprobenartig überprüft und nicht zentral erfasst, geschweige denn ausgewertet oder veröffentlicht.

Jetzt mitmachen


Neue Tierplätze in Megaställen stoppen

In Deutschland sind über 3 Millionen neue Tierplätze geplant in Megaställen mit bis zu 460 000 Hähnchen und 34 000 Schweinen. Neue und vergrößerte Stallanlagen in diesen Dimensionen widersprechen der Klimaschutzentscheidung des Bundesverfassungsgerichtes. Macht mit und schreibt eine Protestmail an Bundeskanzlerin Merkel - gemeinsam fordern wir ein bundesweites Moratorium gegen neue Tierplätze in der Massentierhaltung!

Jetzt mitmachen


Unterstützt die Pestizid-Rebellen!

Die Bürger*nnen aus dem Südtiroler Dorf Mals haben als erste Gemeinde Europas beschlossen, Pestizide in ihrem Ort zu verbieten. Doch die Landesregierung will lokale Pestizidverbote unmöglich machen und entzog den Gemeinden die Zuständigkeit. Fordert etzt den Südtiroler Landeshauptmann auf, das Malser Pestizidverbot zu unterstützen und zum Vorbild für ganz Südtirol zu machen.

Petition unterzeichnen