Meine-Landwirtschaft.de
 

Ausstellung "Landwirtschaft der Gifte"

19.10.2017, 19:30 Uhr - 10.12.2017, 18:00 Uhr

ORT: WILLY-BRANDT-HAUS, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin

Anlässlich der bevorstehenden Entscheidung über die Neuzulassung des umstrittenen Pestizids Glyphosat in der Europäischen Union zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus die Ausstellung „Landwirtschaft der Gifte. Ihr Preis für den Menschen“ mit Fotografien von Pablo E. Piovano. Der Fotograf dokumentiert die Folgen von 20 Jahren des wahllosen Einsatzes von Agrarchemikalien im ländlichen Nordosten Argentiniens und dessen katastrophale Auswirkungen auf die Menschen und ihre Umwelt.

Die Menschheit nimmt unfreiwillig an einem der größten Experimente weltweit teil. Glyphosat ist das meistverkaufte Pflanzengift der Welt. Es ist allgegenwärtig in der Nahrungskette. Der Fotograf Piovano dokumentierte drei Jahre lang (2014-17) die Folgen von 20 Jahren des wahllosen Einsatzes von Agrarchemikalien im ländlichen Nordosten Argentiniens und dessen katastrophale Auswirkungen. Seine Fotos werden nun erstmalig in Berlin ausgestellt.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 19.Oktober um 19.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist bis 21. Januar 2018 jeweils Dienstag bis Sonntag zwischen 12 und 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Terminübersicht