Meine-Landwirtschaft.de
 

Aufruf zur "WIR HABEN TIERFABRIKEN SATT!"-Demo gegen Wiesenhof-Megaschlachthof | Königs Wusterhausen

09.09.2017, 13:00 - 22:00 Uhr

Industrielle Tierproduktion bedeutet massenhaftes Tierleid, tonnenweise Antibiotika in der Tiermast und prekäre Arbeitsverhältnisse in Megaschlachthöfen. In Königs Wusterhausen bei Berlin will der größte deutsche Geflügelproduzent Wiesenhof 240.000 Hühner am Tag schlachten (rund 75 Millionen Tiere/Jahr). Trotz fehlender Genehmigungen wurden die Schlachtkapazitäten bereits erhöht. Hierzulande führt die Überproduktion zu immer größeren Geflügelmastanlagen und zur Belastung des Grundwassers. Im globalen Süden, etwa in Westafrika, zerstören deutsche Exporte die Lebensgrundlagen von Bäuerinnen und Bauern. Statt weiterhin die Tierfabriken der Agrarindustrie zu fördern, muss die Politik den Umbau zu besonders artgerechter Tierhaltung bei gleichzeitiger Fleischreduktion anpacken.

Wir fordern bei der Demonstration gegen den Wiesenhof-Schlachthof: Tierfabriken dichtmachen und Bauernhöfen eine wirtschaftliche Perspektive für den Stallumbau bieten! Kommt vorbei und protestiert mit uns!

WANN? Sa., 9. September 2017, 13 Uhr

WO? Bahnhof Königs Wusterhausen bei Berlin

Ab 15 Uhr: ABSCHLUSSKUNDGEBUNG am Wiesenhof-Schlachthof in Niederlehme

Ab 17 Uhr: „TANZEN, ESSEN, BADEN - Fest für die Agrarwende“ (Ort wird noch bekannt gegeben)

Zurück zur Terminübersicht