Meine-Landwirtschaft.de

November

BVL-Symposium: Neue Entwicklungen in der Gentechnik - Neue Ansätze für das behördliche Handeln?

05.11 - 06.11.2014 | Berlin, Auswärtiges Amt (Berlin)

Auf dem zweitägigen Symposium des Bundesministeriums für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) sollen neue Entwicklungen der Gentechnik im nationalen und internationalen Kontext sowie deren Auswirkungen auf das behördliche Handeln erörtert werden. Folgende Themenkomplexe werden behandelt: Neue Entwicklungen bei gentechnischen Arbeiten – Sicherheitsbewertung durch die ZKBS, synthetische Biologie, neue gentechnische Züchtungstechniken – neue Herausforderungen für die Risikobewertung, Risikowahrnehmung und Risikokommunikation sowie Technikfolgen von Biotechnologien.

Wintertagung der Jungen AbL: (Gutes?) Leben auf dem Bauernhof – ein Beitrag zur Ernährungssouveränität

06.11.2014, 09:30 - 09:30 Uhr | Altenkirchen (Rheinland-Pfalz)

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken zum „Buen vivir“, dem guten Leben. Aber wie sieht es in der Landwirtschaft aus? (Warum) Ist es für junge Menschen erstrebenswert, Bäuerin oder Bauer zu sein?
Bei der Jubiläums-Tagung (die jAbL gründete sich vor 5 Jahren in Altenkirchen) soll der Austausch über die Themen, die uns persönlich landwirtschaftlich bewegen, im Vordergrund stehen.
Kommt vorbei und redet mit!

Zukunftskonferenz bäuerliche Landwirtschaft

08.11.2014, 10:00 - 19:00 Uhr | Berlin (Berlin)

Die Konferenz knüpft an die aktuelle Dynamik und gesellschaftliche Bewegung für eine andere Landwirtschaft an und möchte daher unterschiedlichste Menschen ansprechen – von Landwirten über das ländliche Handwerk, Engagierte und zivilgesellschaftliche Organisationen bis hinein in die Wissenschaft. Bauern und ihre landwirtschaftliche Perspektive bekommen darin einen zentralen Platz. Die Konferenz knüpft aber auch an gesellschaftliche Diskurse wie Transition/Transformation, Postwachstumsökonomie und die Resilienz sozialer und ökologischer Systeme an.

Fachkongress: 10 Jahre Freiwillige Leitlinien zum Recht auf Nahrung

11.11.2014, 11:00 - 19:00 Uhr | Berlin (Berlin)

Anlässlich des zehnten Jahrestages der Freiwilligen Leitlinien organisieren Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, die Deutsche Welthungerhilfe, FIAN Deutschland, die Deutsche Kommission Justitia et Pax, MISEREOR und das Deutsche Institut für Menschenrechte einen Fachkongress mit Podiumsdiskussionen und Workshops. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft blicken zurück und werten aus, inwiefern die Umsetzung des Menschenrechts auf angemessene Nahrung seit Verabschiedung der Leitlinien vorangekommen ist und welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Umsetzung des Menschenrechts auf Nahrung in und durch Deutschland.
Veranstaltungsort:
Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung,
Caroline- Michaelis- Straße 1, 10115 Berlin

Campact-Kongress: Demokratie braucht Bewegung

14.11.2014, 19:00 Uhr - 15.11.2014, 18:00 Uhr | Berlin

Am Wochenende des 14. – 15. November wird das zehnjährige Bestehen von Campact gefeiert. Es wird diskutiert werden, welche Rolle Bürgerprotest in der Politik spielt und wie sich Bürger/innen über das Internet noch besser vernetzen können. 10 Jahre ist es her, dass Campact gegründet wurde. Inzwischen verbindet Campact über das Internet 1,4 Millionen Menschen in Deutschland, die sich für eine bessere Welt politisch engagieren. Der Kongress nutzt die Gelegenheit, um mit Mitstreitern, Wegbegleitern und Kritikern Bilanz zu ziehen und nach vorne zu blicken.

Heldenmarkt Berlin

15.11.2014, 10:00 Uhr - 16.11.2014, 18:00 Uhr | Berlin (Berlin)

Der Heldenmarkt ist die Messe für nachhaltigen Konsum. An zwei Tagen gibt es hier nachhaltige Alternativen aus allen Lebensbereichen mit Produkten und Angeboten aus den Bereichen: Lebensmittel, Mode, Wohnen, Mobilität, Geldanlagen und vieles mehr.
Neben einem Rahmenprogramm mit Modenschauen, Kochshows, Podiumsdiskussionen, informativen Vorträgen und einem Kinderangebot hat man hier die Möglichkeit, sich zu informieren, zu probieren und zu kaufen.

Werte schaffen - Regionen stärken: 6. Konferenz der gentechnikfreien Regionen am Bodensee

20.11 - 21.11.2014 | Götzis in Vorarlberg

Aus dem Programm: 'Information, Beratung, Erfahrungsaustausch und ausgewählte Praxisbeispiele zu Regionalität und Nachhaltigkeit, aktuelle Entwicklungen im Bereich Agro-Gentechnik und Saatgutversorgung, Mehrwert der ökologieorientierten Land- und Lebensmittelwirtschaft.'

AbL: Jahrestagung und Bundesmitgliederversammlung

21.11.2014, 15:00 Uhr - 23.11.2014, 11:00 Uhr | Altenkirchen (Rheinland-Pfalz)

Beginn der Mitglieder-Versammlung mit einer Podiumsdiskussion am Freitag Abend, 19.15 Uhr: Bäuerinnen und Bauern diskutieren mit Mathias Grefarth (Publizist, u.a. Die Zeit, taz), Valentin Thurn (Filmemacher, u.a. "taste the waste") und Professor Rheinhard Pfriem (Universität Oldenburg). Darüber hinaus mit einer Strukturdiskussion für eine bäuerliche Interessenvertretung, Markt der bäuerlichen Aktivitäten, Diskussionsforen zu aktuellen Themen, Bundesmitgliederversammlung am Samstag ab 13.30 Uhr u.a. mit turnusgemäßer Wahl zum Bundesvorstand.
Ausführliches Programm und Infos zur Anmeldung folgen bald auf der Seite des AbL.

Tagung: Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg sichern!

28.11 - 29.11.2014 | Stuttgart (Baden-Württemberg)

Das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg veranstaltet am 28. und 29. November 2014 die Tagung „Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg sichern! - Vernetzung, Weiterbildung und Märkte“ und lädt hierzu alle am Thema interessierten Menschen in die Jugendherberge nach Stuttgart ein. Mit unserer Tagung wollen wir die Kräfte in Baden-Württemberg und den angrenzenden Regionen bündeln und die Vernetzung zwischen den Akteuren stärken.

9. Symposium Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt

28.11.2014, 14:15 Uhr - 29.11.2014, 20:00 Uhr | Witzenhausen (Hessen)

Der Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt lädt herzlich zu seinem 9. Symposium ein, das vom 28. bis 29.11.2014 im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften in Witzenhausen stattfindet.

Dezember

Tagung: Roundup & Co – Gefahren für Gesundheit, Umwelt und eine nachhaltige Nahrungsproduktion

03.12 - 04.12.2014 | Berlin (Berlin)

Auf der gemeinsamen Tagung von Agrar Koordination, Brot für die Welt, Heinrich Böll-Stiftung, Misereor und Pestizid Aktions-Netzwerk werden die Problematiken rund um den Pestizidwirkstoff Glyphosat, die diesbezüglichen Kritikpunkte an der Agrarpolitik und am EU-Zulassungssystems für Pestizide sowie die spezielle Bedeutung von Glyphosat in Entwicklungsländern thematisiert. Die Tagung soll ein breites Spektrum an Akteuren, die unterschiedliche Positionen vertreten, zusammenbringen. Im Rahmen der Vorträge und der Beteiligung an den Podiums-Diskussionen wird ihnen Raum gegeben, ihre Positionen vorzustellen, die dann unter Beteiligung aller Teilnehmer diskutiert werden.

Januar

Wir haben es satt!

17.01.2015, 10:00 - 10:00 Uhr | Berlin (Berlin)

Wir haben es satt! Wir haben es satt!

Am Samstag, den 17. Januar 2015, findet in Berlin zum 5. Mal die große Wir haben es satt! — Demonstration mit Kundgebung unter dem Motto „Stoppt TTIP, Tierfabriken und Gentechnik! Für die Agrarwende!“ statt. Initiator ist die Kampagne Meine Landwirtschaft.
Wir haben es satt! läßt nach den erfolgreichen Demonstrationen des ersten „Wir haben es satt!“ Kongresses im Oktober 2014 nicht locker. Die mittlerweile breite gesellschaftliche Debatte um eine sozial- und umweltverträgliche Landwirtschaft unter Einbeziehung weltweiter Fragestellungen und Probleme, wie Hunger und Ernährungssouveränität, lässt keinen Ausweg: Die Agrarpolitik muss von Grund auf geändert werden! Aufgrund aktueller Anlässe werden die Themen TTIP, Tierhaltung und Gentechnik zu den Schwerpunktthemen der diesjährigen Demonstration.